Vita und Auszeichnungen

Auszeichnungen & Vita

2018

Dritter bei den Schweizer Poetry Slam Meisterschaften

Gewinner des Capital Slam Highlanders

2017

Premiere „Gepflegte Langeweile“ und Tour

Premiere „Die Sieger“ mit Lisa Catena, Dominik Muheim und Christoph Simon

Gründung von „laut&stark“, dem Poetry Slam Duo mit Martina Hügi

2016 

Zahlreiche Auftritte mit “BurnOut”

Coachings für u.A. Olli Hauenstein, Bastler & Grautier, MovingArt…

2015

Songtexter Stipendium „Celler Schule“ der GEMA

Gewinner des Kleinkunstfestivals „Die Krönung“ in Burgdorf

2014

Zweifacher Gewinner des Songslams „Badhaus Szimpla“, Berlin

Finalist der Schweizer Poetry Slam Meisterschaften

Kabarettpreis der Oltner Kabaretttage „Sprungfeder“

Premiere „BurnOut“

2013

Kabarettpreis der Oltner Kabaretttage „Oltner Kabarett-Casting“

Finalist des 1. Satireschreibwettbewerbs der Appenzeller Kabaretttage

———-

Jan Rutishauser wird am 2. August 1987 in der Schweiz geboren. Mit 16 Jahren entdeckt er durch die Zauberkunst seine Liebe zum Theater. Nur 19 Jahre alt wird er Mitglied der Improvisationstheatergruppe „Theater mit beschränkter Hoffnung“ (TmbH) und beschliesst schon bald seine Passion zum Beruf zu machen. Er besucht die „Scuola Teatro Dimitri“ von 2008 bis 2011, die er erfolgreich mit einem Bachelor of Arts in „Physical Theatre“ abschliesst.

Nach der „Scuola Teatro Dimitri“ führt er sein Studium an der renommierten „Ecole Philippe Gaulier“ in Paris weiter, an der er einen dreimonatigen Workshop in Clowntechniken absolviert. Anschliessend verbringt er sechs Monate an der „International School of Corporeal Mime“ in London, die er mit dem Diplom „1st Year Certificate Corporeal Mime Performance“ beendet.

Nach seiner Ausbildung beginnt Jan Rutishauser seine berufliche Tätigkeit mit der Entwicklung seiner eigenen Zaubershow „Der Hasenflüsterer“ und betätigte sich als Koautor beim Varietéstück „Limbus Cabaret“ der Compagnia ZiBa aus Italien. Daneben tritt er weiterhin sowohl als Theatersportler, wie auch als Moderator zusammen mit dem „TmbH“ im In- und Ausland auf.

Seit dem Sommer 2012 jedoch konzentriert sich Jan ganz auf sein „Kabarett für schöne Menschen“ und schreibt und trägt humoristische Texte vor, mit denen er unter anderem schon mehrfach als Sieger bei Poetry Slams im In-&Ausland hervorging, im Finale des 1. Satireschreibwettbewerbs der Appenzeller Kabaretttage stand und das zweite Oltner Kabarett-Casting gewann, den höchstdotierten Nachwuchskabarettpreis Europas. 2013 verfasste er heitere Kurznachrichten für «PET», das ehemalige monatliche Satiremagazin von SRF1 und wurde von der Thurgauer Zeitung 2013 wie auch 2014 zu den „100 Persönlichkeiten des Thurgaus“ gewählt.

Im März 2014 gelang ihm auch die Premiere seiner ersten abendfüllenden Soloshow „BurnOut“ im Kleintheater Teufelhof in Basel mit Auszügen derer er dann auch prompt den Kabarettwettbewerb „Sprungfeder“ der Oltner Kabarett-Tage 2014 gewann.

Im August desselben Jahres war er dann auch zum ersten Mal im TV zu sehen und zwar im Rahmen der Sendung „Comedy aus dem Labor“ des Schweizer Fernsehens, in der er an der Seite von Claudio Zuccolini, Nils Heinrich und Michel Gammenthaler auftrat. Anschliessend gelang es ihm auch direkt bei seiner allerersten Teilnahme an den Schweizer Poetry Slam Meisterschaften 2014 ins Finale zu kommen.

Seit ca. November 2013 besitzt Jan eine Gitarre und schreibt kabarettistisches Liedgut (sprich witzige Lieder) und wurde dafür knapp ein Jahr später unter anderem mit zwei Songslamsiegs in Berlin sowie mit dem Songtexterstipendium „Celler Schule“ der GEMA belohnt.

Im Jahr 2015 trat Jan im Kleinkunstfestival „Die Krönung“ in Burgdorf an und gewann dort die Herzen der Zuschauer und damit auch den Titel „König“.

Im Jahr 2016 hat er seinen Tätigkeitsbereich ausgeweitet und coachte unter anderem das Artistenkollektiv MovingArt bei ihrem Stück “Eine Probe fürs Leben”, das Liedermacherduo “Bastler & Grautier” und begleitete den Schweizer Clown Olli Hauenstein beim Entwickeln des Erfolgsstücks “Clown Syndrom”. 

2017 – 2018 war Jan zusammen mit Lisa Catena, Dominik Muheim und Christoph Simon Teil des Kabarettensembles “Die Sieger”, welches mit dem gleichnamigen Stück in der ganzen Schweiz unterwegs war.

Seit Anfang 2017 ist er die eine Hälfte des Poetry Slam Teams “laut & stark” mit Martina Hügi-

Ebenfalls in 2017 feierte Jan die Premiere seines zweiten Kabarettprogramms “Gepflegte Langeweile”, mit dem er aktuell auf Tour ist.

2018 wurde er dritter bei den Schweizer Poetry Slam Meisterschaften und gewann den Capital Poetry Slam Highlander. (Highlander = Alle Poetry Slam Sieger der Saison treten am letzten Abend gegeneinander an.)

Seit 2018 arbeitet Jan an „Warum?!“, seinem dritten abendfüllenden Stück mit der er derzeit auf TryOut-Tournee ist.

 

Comments are closed.