Schwarz auf Weiss

“Schwarz auf Weiss”

ist ein kabarettistischer Liebesbrief an die schönste Hauptsache der Welt: Das tintengefärbte Kopfkino.

Jan ist selber Büchernarr, Wortefuchs, Bibliomane. Er liebt das Lesen und das schon seit er denken kann. Was Bücher angeht, ist er jedenfalls wie eine Dragqueen: Kein Absatz ist ihm zu hoch.

Jan ist aber auch Kabarettist und “Schwarz auf Weiss” ist seine Art die Liebe seines Lebens mit allen zu teilen. Teils Kabarettshow, teils TED-Talk erzählt Jan voreingenommen und ohne Anspruch auf Vollständigkeit von der Geschichte des Buches, der Geschichte seines Lesens und dem Buchhochdruck, mit dem er seit Jahren zu tun hat.

Er beantwortet Fragen wie:
Was hat die Gutenberg-Bibel mit dem Ikea-Effekt zu tun?
Warum wurden Moleskines so erfolgreich und wie hängt das mit der Macht von Geschichten zusammen?

“Schwarz auf Weiss” ist eine Verneigung vor dem Buch, aber auch eine Ehrerbietung an die Macht von Geschichten in allen Formen und Jan nimmt dabei das Publikum mit auf eine Reise, die unvergesslich bleibt, wenn es dabei fleissig Notizen macht.

Dauer: ca. 50 Minuten ohne Pause